Datenschutzbeauftragte

Frau
Rechtsanwältin
Nicole Schmidt

Südwest Datenschutz
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Ludwig-Erhard-Allee 10
76131 Karlsruhe


Die Evangelische Kirchengemeinde freut sich, daß sie den Weg über dieses neue Medium nutzen.

Hier erfahren Sie alles über das aktuelle Geschehen in der Gemeinde.
K800 20191201 Dominik Wille Portrait

 Liebe Schwestern und Brüder,

ganz oft werde ich gefragt: „Und, haben Sie sich schon gut eingelebt?“ Eine Frage, die mich manchmal etwas in Erklärungsnot bringt. Denn einerseits ist vieles schon Routine für mich hier im Gutach- und Kinzigtal. Wir fühlen uns wohl und auch die Arbeitszeiten sind etwas erträglicher geworden. Doch beim Blick ins Pfarrhaus wird deutlich: Da gibt es noch einiges zu tun: Kleiderschrank, Garderobe, Bücher-regale, Werkstatt. Mehr Zeit müsste ich haben. Diesen Gedanken kennt Ihr sicher alle! Und dann sehe ich das Bild vom Krippenspiel.

Eine junge Familie unterwegs, erst staatlich angeordnet, später auf der Flucht. Die drei hatten gar nichts, was noch verräumt werden müsste. Maria, Josef und Jesus hatten sich und den Segen Gottes. Nicht viel, um sich einzuleben und doch alles, was man so zum Leben braucht. Gerade an Weihnachten lerne ich von der Heiligen Familie: Nur weniges ist wirklich wichtig!

So wünsche ich Euch Gelassenheit, gerade im Blick auf Weihnachten gnädig über das Unfertige hinwegzusehen. Das Unfertige im Haushalt, das Unfertige an unseren Nächsten, das Unfertige in uns selbst. Ich wünsche Euch Zeit, zwischen den Jahren etwas Besonderes zu tun, ganz spontan. So wie damals die Hirten, die sich zu Jesus aufmachten. Ich wünsche Euch ein Wort, eine Begegnung, einen Fingerzeig Gottes, der neue Orientierung gibt und Sicherheit. So wie einst der Stern von Bethlehem. Ich wünsche Euch Gottes Segen für diese besondere Zeit im Advent, in der Heiligen Nacht und zwischen den Jahren. Mit dem Evangelist Lukas rufe ich euch zu: Steht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. (Lk 21, 28).

 

Euer Pfarrer Dominik Wille

3

 

Informationen vom Pfarrer

 

Gottesdienstplan: Eine personelle Veränderung bringt oft auch organisatorische Veränderungen mit sich. So auch im Gottesdienstplan, der ab sofort von einem Planungskreis für beide Gemeinden gemeinsam vorbereitet wird. Um sowohl in Hausach als auch in Gutach jeden Sonntag einen Gottesdienst anbieten zu können, ist eine Veränderung der Gottesdienstzeiten notwendig. Während Gutach in der Regel etwas früher in die Kirchen kommen muss, nämlich schon um 9:30 Uhr, darf Hausach zumeist etwas länger schlafen und um 11:00 Uhr den Gottesdienst beginnen. In der Regel deshalb, weil es zu besonderen Tagen auch Ausnahmen davon geben wird. Gerade bei den Konfirmationen wird der jeweils andere Gottesdienst vertreten, um genügen Zeit für den Festgottesdienst zu haben. Die neuen Zeiten werden wir bis ins Frühjahr hinein erproben. Bitte meldet uns doch zurück, wie eure Erfahrungen damit sind!

Erreichbarkeit: Auch wenn ich in Gutach wohne, bin ich regelmäßig zu Gesprächen und Terminen in Hausach, zweimal die Woche gebe ich dort auch Religionsunterricht. Der persönliche Kontakt ist mir wichtig, gerne nehme ich mir Zeit für eure Anliegen. Ihr könnt mich darin unterstützen, indem ihr euch mit Tauf- und Trauanfragen sowie bei anderen terminlichen Belangen zu den Büro-Sprechzeiten an unsere Sekretärin wendet. Außerhalb der Sprechzeiten des Büros erreicht ihr mich am besten per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über den Pfarramtsanschluss in Gutach (07833-242). Gespräche sind nach Vereinbarung sowohl in Hausach als auch in Gutach möglich – je nach Wunsch.

4

Solltet ihr ein dringendes, seelsorgliches Gespräch wünschen oder mich zu einem/r Sterbenden oder Gestorbenen zur Aussegnung rufen wollen, erreicht ihr mich unter folgender Handynummer: 0171 / 81 33 839. In diesen oder ähnlichen Fällen scheut euch bitte nicht, mich auch nachts anzurufen.

Liturgische Kleidung: Schon Pfarrerin Imke Diepen hat zu bestimmten Gottesdiensten nicht den schwarzen Talar, sondern die weiße Albe (von lat. tunica alba, weiße Tunika) und eine Stola in der liturgischen Farbe des Kirchenjahres getragen. Ähnlich wie die Gewebe an Altar und Kanzel wechselt somit die Farbe der Stola zwischen Grün, lila, weiß und rot.

Die Albe hat ihre Herkunft im Taufgewand der einstmals erwachsenen Täuflinge (heutige Taufkleidchen sind deshalb immer noch weiß), die Farbe symbolisiert den durch die Taufe von der Sünde reingewaschenen neuen Menschen. Die Stola symbolisiert das sanfte Joch Christi, das seit alters her mit dem priesterlichen Amt verknüpft ist. Während der Talar als Gewand der gelehrten eher den lehrenden Anteil am Pfarrberuf betont, stehen Albe und Stola für den priesterlichen Dienst des Pfarrers an der Gemeinde durch die Sakramente Abendmahl und Taufe.

Die Landeskirche hat das Tragen von Albe und Stola freigegeben, wenn der Kirchengemeinderat dem zustimmt. Diese Zustimmung ist nun unlängst auch formal erfolgt. Das Kirchenrecht erlaubt Albe und Stola bei Sakramentalgottesdiensten, also Gottesdienste mit Taufe oder Abendmahl sowie an Christusfesten wie Weihnachten, Ostern, Himmelfahrt usw. Ich schätze Albe und Stola sehr, weil die festlichere Kleidung besondere Anlässe betont und somit auch für ein wenig Abwechslung im Gottesdienst sorgt. Bei Fragen sprecht mich gerne an!

Euer Pfarrer Dominik Wille

Die Seiten werden zeitnah durch Rolf Holderer gepflegt, so daß die Informationen immer auf dem neuesten Stand sind. Gerne nehmen wir Anregungen für eine Verbesserung der Seiten und deren Inhalte entgegen.

Eine informelle Präsenz lebt auch von den Informationen der Nutzer.

Gerne nehme ich Ihre Vorschläge unter
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder unter Tel. 07831-1611 entgegen.
Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Heute 79

Gestern 67

Monat 1070

Insgesamt 121984

Nächsten Termine

21 Jan 2020
09:00AM - 11:00AM
Frühstück im Cafe Angelo
21 Jan 2020
09:30AM - 11:00AM
Krabbelgruppe Rasselbande
22 Jan 2020
10:15AM - 11:45AM
Krabbelgruppe Miniclub
24 Jan 2020
03:00PM - 05:00PM
Cafe Angelo geöffnet